Review: Your Name. – Gestern, heute und für immer [Blu-ray]

Der erfolgreichste Animationsfilm und Favorit des Jahres: Your Name. – Gestern, heute und für immer ist seit dem 18. Mai auch auf DVD und Blu-ray erhältlich, nachdem der deutsche Kinostart Anfang dieses Jahres sehr erfolgreich war. Kann der Film, in dem es um einen Körpertausch zwischen Mann und Frau geht, auch auf den heimischen Bildschirmen überzeugen? Mario Nguyen

Eine Schicksalhafte Begegnung

Die Geschichte dreht sich um Mitsuha, die zusammen mit ihrer kleinen Schwester bei ihrer Großmutter in einer ländlichen Gegend Japans lebt. Und Taki, der sich freuen würde genauso ländlich und frei aufwachsen zu dürfen. Er wohnt in Tokio und muss neben der Schule noch in einem Restaurant arbeiten, um sich sein Leben selbst zu finanzieren. Beide träumen davon, wie der jeweils andere leben zu können.

Und genau das scheint plötzlich zu passieren, denn Mitsuha träumt seit kurzem davon, dass sie als Junge in Tokio lebt und das auch noch in Takis Körper. Auch Taki wechselt regelmäßig in seinem Traum das Geschlecht und befindet sich plötzlich in Mitsuhas weiblichen Körper wieder. Anfangs glauben beide, alles wäre nur ein wiederkehrender Traum. Doch nach einiger Zeit verstehen beide ihre mysteriöse Lage und erleben regelmäßig diesen Körpertausch. So geht Mitsuha in Takis Körper auf ein Date mit einem Mädchen und Taki muss lernen, wie er für das bevorstehende Dorffest Mitsuha’s Image nicht zerstört. Selbst über Nachrichten auf der Handfläche kommunizieren Mitsuha und Taki, damit sie im Leben des anderen nichts unanständiges anstellen. Eines Tages möchten sich die beiden Teenager kennenlernen und entdecken dabei eine grausame Wahrheit. Die Frage ist, wie kommt es zu diesem Schicksal, werden Mitsuha und Taki sich jemals begegnen und was hat ein Meteorit damit zu tun?

Bild und Animation

Die Animationen und optische Präsentation von Your Name. – Gestern, heute und für immer ist, wie für einen Makoto-Shinkai-Film selbstverständlich, überragend und ein echter Hingucker. Animiert würde er vom Studio CoMix Wave Films (auch bekannt für Filme wie The Garden of Words oder 5 Centimeters per Second). Der Film strotzt vor Details und farbenfrohen Gegenden und setzt dabei weiterhin die Charaktere in den Vordergrund, ohne diese im Hintergrund untergehen zu lassen. Dafür wird, anders als zum Beispiel bei The Garden of Words (auch ein Shinkai-Meisterwerk) weniger auf fotorealistischen Gegenden gesetzt.

Deutsche Umsetzung und Musik

Der Ton spielt, wie auch die Optik, in einer ganz hohen Liga mit; passende Musik zu jeder Situation. Besonders die langsamen emotionalen Stücke stechen dort heraus und tragen ein großes Stück zur allgemeinen Atmosphäre bei, die von der japanischen Rockband Radwimps gespielt werden. Dabei spielen auch die vielen Geräusche des Films eine Rolle, egal ob das Vogelzwitschern im Dorf oder das vorbeifahren einer U-Bahn Tokios. Zu jeder Zeit hat man das Gefühl in diesem Meisterwerk einzutauchen und mittendrin zu sein.

Auch die deutsche Synchronisation wurde von Universum Anime und der Münchner Synchronfirma Mo Synchron, unter der Regie von Matthias von Stegmann, fabelhaft übernommen. Jede Stimme passt zum Charakter und dem originalen japanischen Stimmen. Besonders die beiden Hauptrollen werden von Maximilian Belle und Laura Jenni emotional berührend vertont. Zu keiner Zeit wirkt etwas zu dumpf oder falsch betont. Einzig kleine Wortspiele und Andeutungen haben in der japanischen O-Ton-Fassung einen höheren komödiantischen Effekt.

Fazit

Your Name. – Gestern, heute und für immer  ist ohne Zweifel jede Minute wert und wird zurecht als der beste Animationsfilm der letzten Jahre bezeichnet. Auch die vielen erneuten Kinotermine in Deutschland und Österreich sprechen eine eindeutige Sprache. Your Name. strotzt vor Spannung, Humor und Romantik. Besonders die Bindung zwischen Mitsuha und Taki im Verlauf des Filmes hat mich mitfiebern lassen. Mir hat der Film bereits im Kino die Sprache verschlagen und auch im Wohnzimmer, bei einem kleinen Snack, hatte ich wieder viel Spaß mit dem Film.

Kurzfazit

Your Name. – Gestern, heute und für immer fasziniert mit seiner berührenden Geschichte und mit der einzigartigen visuellen Darstellung. Außerdem kann die deutsche Synchro in jeder Hinsicht mit dem O-Ton mithalten.

ACHTUNG: Jegliche Aussagen in diesem Review reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht (!) die von PattoTV und seiner Partner.
Bilder und Trailer:

©2016 TOHO CO., LTD. / CoMix Wave Films Inc. / KADOKAWA CORPORATION / East Japan
Marketing & Communications, Inc. / AMUSE INC. / voque ting co.,ltd. / Lawson HMV
Entertainment, Inc. All rights reserved.

Teilen:
`

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.