Preview: Princess Principal

Eine neue Rubrik begrüßt unsere Webseite – die Previews. In dieser Rubrik stellen wir schon vor Release Animes und Spiele, aber auch erste Folgen neuer Serien, vor. Den Start macht dabei der Anime Princess Principal (Purinsesu Prinshiparu), welcher seit dem 09. Juli sowohl im japanischen TV als auch auf der deutschen Video-on-Demand-Plattform Anime-on-Demand erscheint und vom Animationsstudio Actas Inc und Studio 3Hz. adaptiert wurde. Wie mir der neue Action-Mystery-Anime bisher gefallen hat und ob er sogar mein Favorit dieser Season werden kann, erfahrt ihr in diesem Preview. Patrick Snir

Story

Willkommen in London! Wir befinden uns im London des 19. Jahrhunderts, wo sich fünf süße und mysteriöse Mädchen befinden. Die Stadt im Königreich Albion wurde von einer großen Mauer in Ost und West unterteilt. Diese fünf Mädchen sind keine normalen Bürger Londons, sondern dienen als Undercover-Spione, die als Studenten an der renommierten Queen Mayfair Schule eingeschrieben sind. Die Mädels machen Gebrauch von ihren individuellen Fähigkeiten in der unterirdische Welt der Verkleidung, Spionage, Infiltration und Verfolgungsjagden, um stets aktiv zu bleiben. Nachdem die erste Folge etwas schwächer mit einer Entführung eines Wissenschaftlers startet, gibt die Serie ab der zweiten Episode richtig Gas und überrascht uns mit cleveren Personen, als zwei Mädchen des Spionage-Trupps, Dorothy und Ange, in einer Operation unter dem Titel „Kuckuckskind” die Prinzessin von Albion überrumpeln sollen.

Bild und Animationen

Adaptiert wurde die Anime-Serie vom Animationsstudio Actas Inc., welches unter anderem für das Girls und Panzer-Franchise bekannt ist, und Studio 3Hz, welches auch für die Anime-Serie Dimension W oder Flip Flappers verantwortlich war.

Mir haben die Bilder sehr gut gefallen. Da der Anime auch im 19. Jahrhundert spielt, wurde der Stil daran angepasst. So sind die Bürger Londons und vor allem die Mädchen der Queen Mayfair Schule zeitgemäß gekleidet. Sehr liebevoll gestaltete Kulissen, die niemals monoton wirken, lassen den Anime ab und zu geradezu real aussehen. Der etwas düstere Kontrast passte überaus gut und auch das Charakterdesign war wundervoll.Die Animationen sind auf einem wunderbar hohen Niveau liegen. Auf die spätere Entwicklung bin ich persönlich schon sehr gespannt.

Synchronisation und Musik

Die japanische Vertonung ist in diesem Anime bisher besonders gut gelungen. Bei vielen Anime-Serien sind die Stimmen nicht genau lippensynchron – was, sobald man es einmal entdeckt hat, sehr störend ist. Glücklicherweise ist das bei diesem Anime geradezu vorbildlich umgesetzt. Auch die ausgewählten Synchronsprecher spiegeln die gesprochene Rolle sehr gut und passen auch zum Stil der einzelnen Charaktere.

Beim Thema Musik gibt es auch viel Lobenswertes: Neben dem coolen Opening und Ending, sind auch die meisten anderen Tracks sehr gelungen und können die Atmosphäre hautnah vermitteln.

Fazit

In diesem Preview bewerte ich nur die ersten zwei bis drei Episoden, auf die ich hier Bezug nehme. Schon von Anfang an, als ich die ersten Trailer und Teaser zum Anime gesehen habe, wusste ich, dass Princess Principal ein herausragender Anime wird – und ich behielt recht. Auch wenn die erste Episode etwas schwächer als die folgenden war, konnte mich die Handlung aber ab der ersten Sekunde überzeugen. In jeder Episode erwartet uns eine sehr besondere Story, die vollstens durchdacht ist. Wie es für Spione üblich ist, sind die Charaktere im Anime gewieft und lassen sich nicht so einfach reinlegen. Bild und Animationen sind in diesem Anime besonders schön und können auch dementsprechend gut punkten. Die japanische Synchronisation war stets lippensynchron und jeder Synchronsprecher passe zum eigenen Stil des Charakters; die musikalische Untermalung gefiel mir auch.

Wenn es zu einer deutschen Lokalisierung kommen sollte, wäre ich als neuer Fan der Serie sehr froh. Auf jeden Fall freue ich mich auch auf die folgenden Episoden – und hoffe, dass sie dieses sehr hohe Niveau halten können. Wer sich auch die Serie oder andere Simulcasts der (noch) aktuellen Season ansehen will, kann dies auf Anime-on-Demand tun.

Des Weiteren bedanken wir uns bei AV Visionen für die freundliche Bereitstellung eines kostenlosen Streaming-Accounts.

PRO                                            

  • Story
  • Bilder und Animation
  • Synchronisation
  • Soundtrack

CONtRA

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.